So ein blöder Vogel

Nach der Rückkehr vom Wochenendausflug fand ich auf dem Balkon das hier vor:

IMG_4727.JPG

Ein Haufen Stöckchen in der Ecke. Wie kommt der dahin? Ich habe den da bestimmt nicht hingelegt. Wer sonst? Ein Blogger? Wäre ja mal originell, so etwas auf den Balkon zu legen. Aber unwahrscheinlich. Muss also ein Vogel gewesen sein, vermutlich fängt irgendeine bescheuerte Taube an, sich auf meinem Balkon ein Nest zu bauen. Ist ja auch praktisch: warm, wind- und regengeschützt — was will Frau Taube mehr? Hat nur einen Nachteil, dieser Nistplatz. Es ist mein Balkon. Wenn ich etwas nicht haben will, dann eine verdammte Flugratte samt Baby in der Nähe meiner Wohnung. Hat sich denn bei den Viechern nicht meine Nestzerstörung vom letzten Jahr herumgesprochen? Lesen die keine Blogs? Alles egal, ich war müde und hatte keine Lust, diese Zweige wegzuräumen. Reicht ja, wenn ich die Ordnung des Nestes ein wenig durcheinanderbringe. Abräumen kann ich das ganze ja auch noch am Montag.

Hätte ich besser direkt am Sonntag gemacht: Von der Arbeit kommend betrat ich die Küche und hörte durch die gekippte Balkontür lautes Gurren und Federnschlagen. Da macht sich offenbar eine Flugratte aus dem Staub. Ein Blick auf den Balkon zeigt weswegen:

IMG_4729.JPG

Das in der Mitte ist kein Belichtungsfehler, keine Insel defekter Pixel auf dem Sensor meiner Kamera — es ist ein Ei. Ein Taubenei. Erzähltechnisch wäre hier wahrscheinlich ein kurzer Diskurs über mein moralisches Dilemma angebracht, gespickt mit einer saftigen Pointe. Doch keineswegs: Das Ei landete drei Stockwerke tiefer im Garten, der Balkon war binnen weniger Minuten stockbefreit. Die Reste stehen jetzt in einer Tüte im Flur. Ich verzichte heute drauf, die Stöckchen weiterzuwerfen, sondern bringe sie — wenn sie bis morgen keiner haben will — in den Müll. Geht das als Abschlusspointe durch?

5 Responses to “So ein blöder Vogel”


  • Hart aber herzlich, so soll es sein. ;)

  • Das Material kannst Du doch der armen Taube zu Verfügung stellen.
    Dann brauch sie für den nächsten Bau nicht wieder alle Baumärkte abklappern.

  • Bei uns versucht sich ebenfalls ein Flugrattenpärchen hartnäckig Unterkunft auf dem Balkon zu erschleichen. Als Heimstatt sollte ein unbenutzter Tontopf dienen. Bis zur Niederkunft ist es bislang aber nicht gekommen.

    Wieviel bringt eigentlich so ein Taubenei auf Ebay / in der Pfanne / an schlechtem Karma?

  • Kiki: Anders haben es die Biester nicht verdient!

    Torsten: Du weißt doch, dass ich kein PRAKTIKER, sondern ein Theoretiker bin.

    Eckart: Das Taubenei war erstaunlich leicht. Bei eBay wäre es schwer zu versteigern, da ja Organhandel verboten ist. An mein Karma möchte ich gar nicht denken…

  • At home, down in Texas, we have a 16 Inch Shotgun for those sort of problems

Comments are currently closed.